Apassionata Tango Hotel, Tanzsaal Mit Klavier

Wer nach Buenos Aires zum Tango tanzen reisen will, stellt sich vorab die Frage: Wo soll ich wohnen? Gerade fĂŒr Reisende, die zum ersten Mal die Stadt besuchen, bieten sich die sogenannten Tango Hotels oder Hostales an. Diese sind meist kleine, familiĂ€r gefĂŒhrte GĂ€stehĂ€user, die einen individuellen Service fĂŒr TangotĂ€nzer bieten. Wir stellen hier eines dieser HĂ€user vor: das Apassionata Tango Hotel im Zentrum von Buenos Aires.

Ein GĂ€stehaus fĂŒr den Tango Lifestyle

Im Stadtviertel Balvanera, in der NĂ€he der Plaza del Congreso, liegt das gemĂŒtliche Hotel „Apassionata Tango“. Es befindet sich in einer relativ ruhigen Seitenstraße, jedoch nicht weit von der nĂ€chsten U-Bahnstation. Man gelangt von hier aus schnell in andere Stadtteile ­– etwa ins moderne Hafenviertel Puerto Madero, ins historische San Telmo oder ins Microcentro mit seinen beliebten Einkaufsstraßen. Mehrere Bushaltestellen gibt es natĂŒrlich auch, außerdem fahren stĂ€ndig Taxis durch das Viertel, so dass man nie lange warten muss.

Apassionata Tango Hotel: Nostalgie und viel Flair

Im Jahre 2010 restaurierte der Argentinier FabiĂĄn Acosta zusammen mit Familie und Freunden das hĂŒbsche Stadthaus aus dem 19. Jahrhundert. Die dunkelrote Fassade mit den weißen Stuck-Elementen hat viel nostalgisches Flair. Dass es sich um ein Hotel handelt, sieht man erst, wenn man direkt vor der EingangstĂŒr steht und den kunstvoll gemalten Schriftzug „Apassionata Tango“ liest.

Der Patio Mit Bar
Der Patio mit Bar

Ein offener Patio dient in der warmen Jahreszeit als FrĂŒhstĂŒcksraum, Bar und Treffpunkt. Gleich neben dem Eingang liegt das PrachtstĂŒck des Hauses, ein schöner Tanzsaal mit großem Spiegel, der fĂŒr Tango Unterricht und Feste genutzt wird. FabiĂĄn Acosta ist nĂ€mlich nicht nur professioneller Tango Show TĂ€nzer, sondern auch Tangolehrer. Auf Wunsch kann man bei ihm Stunden buchen, außerdem ist er ein Meister der argentinischen Folklore. Wer also immer schon Chacarera oder Zamba lernen wollte, ist hier richtig!

Zu Hause in Buenos Aires

Dunkle Holzbalken, Ziegelmauern und elegant mit kalligraphischen Zitaten geschmĂŒckte WĂ€nde verleihen dem Haus eine romantische AtmosphĂ€re. Außerdem erklingt fast immer Tango Musik, so dass fĂŒr gute Stimmung und Tanzlaune gesorgt ist!

Acht unterschiedlich große Zimmer wurden mit viel Liebe und Geschmack nach Tango Themen dekoriert. Sie haben klangvolle Namen und gruppieren sich in mehreren Stockwerken rund um den offenen Patio. Außerdem bietet das Hotel eine große Dachterrasse mit LiegestĂŒhlen und Lounge-Möbeln, wo man sich sonnen, relaxen oder gemeinsam Grillfeste feiern kann.

Dachterrasse Mit Loungebereich
Dachterrasse mit Lounge Bereich

Internationale AtmosphÀre

Die Idee zum Namen des Hotels lieferte der italienische Hit „Appassionato Tango“ aus dem Jahr 1961 – verschmolzen mit „apasionada“, dem spanischen Wort fĂŒr leidenschaftlich. Der Name ist Programm, denn Hausherr FabiĂĄn Acosta liebt und lebt den Tango. Außerdem ist er charmant und herzlich, so dass sich seine internationalen GĂ€ste gleich wie zu Hause fĂŒhlen. Da er einige Jahre in Deutschland lebte und unterrichtete, spricht er gut Deutsch – und nebenbei Englisch und Französisch.

Singles, die eine gesellige AtmosphĂ€re schĂ€tzen, fĂŒhlen sich im Apassionata Tango besonders wohl, aber auch Paare oder Gruppen. Man trifft sich mit den anderen GĂ€sten zwanglos im Patio beim FrĂŒhstĂŒck, das fĂŒr LangschlĂ€fer bis 11 Uhr serviert wird. Dort schließt man Bekanntschaften und macht gemeinsam PlĂ€ne fĂŒr den Tag. Viele GĂ€ste kommen aus dem deutschsprachigen Raum, ansonsten verstĂ€ndigt man sich eben auf Englisch oder Spanisch.

Was gibt es in der NĂ€he?

Das Apassionata Tango Hotel liegt im Zentrum von Buenos Aires. Es ist nur 200 Meter entfernt vom berĂŒhmten CafĂ© de los Angelitos, wo schon viele GrĂ¶ĂŸen des Tango verkehrten. Abends kann man dort elegante Tango BĂŒhnenshows im hauseigenen Theatersaal bewundern, tagsĂŒber ist es einfach ein wunderschönes, ruhiges CafĂ©.

250 Meter Entfernung sind es bis zur U-Bahn-Station Pasco, 300 Meter bis zu Carlos Gardels frĂŒherem Wohnhaus und 500 Meter bis zum ParlamentsgebĂ€ude und der Plaza Congreso. Auch die Plaza de Mayo, das CafĂ© Tortoni und das weltberĂŒhmte Opernhaus Teatro ColĂłn sind zu Fuß oder in wenigen Minuten mit Bus oder U-Bahn erreichbar.

Die Plaza del Congreso
Die Plaza Del Congreso

Überdies liegen viele bekannte TangosĂ€le und Milongas in fußlĂ€ufiger Entfernung zum Hotel. Beispielsweise das berĂŒhmte El Beso, wo mehrmals pro Woche Tango getanzt wird, oder das La Nacional, ebenfalls Heimat fĂŒr verschiedene Milongas. Neuerdings tanzt man auch direkt auf der Plaza del Congreso!

FabiĂĄn Acosta begleitet auf Wunsch die GĂ€ste zu den Veranstaltungen, organisiert Reservierungen und weiß immer, wo am jeweiligen Tag eine tolle Milonga stattfindet. Auch zum dortigen Ambiente und dem Kleidungsstil, ob eher elegant oder leger, gibt er gute RatschlĂ€ge. In der nĂ€heren Umgebung des Hotels gibt es außerdem mehrere GeschĂ€fte fĂŒr Tangoschuhe und Tanzmode sowie namhafte Tango Schulen, wie zum Beispiel das Estudio Copes-Valdez.

Special: die Tangotour

Ein spezielles Angebot des GĂ€stehauses sind die mehrtĂ€gigen Tangotouren, die man zusĂ€tzlich zur Unterkunft buchen kann. Eine Tangotour ist auf jeden Fall ein aufregendes Erlebnis und bietet eine Kombination aus kulturellen Erfahrungen, viel Tango und dem tiefen Eintauchen in die AtmosphĂ€re von Buenos Aires, der grĂ¶ĂŸten Tango Metropole der Welt.

Milongas, Kultur und Shopping

Schon der private Abholservice direkt vom Flughafen, durch FabiĂĄn selbst oder von ihm ausgewĂ€hlte Fahrer, ist ein angenehmer und sicherer Auftakt. In den folgenden Tagen stehen intensiver Tango Unterricht, außerdem gemeinsame Besuche von Milongas, Shows und Konzerten auf dem Programm. Auf Wunsch werden zu den Milongas auch sogenannte „TaxitĂ€nzer“ eingeladen, also erfahrene TĂ€nzer, mit denen die Damen ihre ersten Runden auf der Tanzpiste drehen können. So gelingt der Einstieg, gerade beim ersten Besuch in Buenos Aires!

Ein Shopping Bummel in die angesagtesten Tango SchuhlĂ€den sowie Tango Sightseeing, wie zum Beispiel ein Besuch des Carlos Gardel Museums, gehören ebenfalls dazu. Die GĂ€ste schlendern ĂŒber bunte StraßenmĂ€rkte mit Kunsthandwerk, lernen historische Tangobars und die argentinische KĂŒche kennen. Sie probieren argentinische Weine und das berĂŒhmte Asado, erleben Tango Lifestyle pur – alles weit weg vom normalen Tourismus! Tangotouren können individuell zum Wunschtermin oder in einer Gruppe durchgefĂŒhrt werden, wenn sich genĂŒgend Interessenten melden. Sie dauern in der Regel 10-14 Tage.

Weitere AktivitÀten

Tango lernen fĂŒr jeden Geschmack

Tango lernen in Buenos Aires ist eine vielfĂ€ltige Angelegenheit. Es gibt eine riesige Auswahl an TĂ€nzern, Lehrern und Tangoschulen. Hier in kurzer Zeit einen Überblick zu bekommen, ist nicht leicht. Gerne gibt FabiĂĄn Acosta Empfehlungen, so dass jeder Gast schnell das Passende findet. Man kann ĂŒbrigens auch mit einem privaten Lehrer oder einer Lehrerin eigener Wahl im schönen Tanzsaal des Hotels trainieren.

Sightseeing in der Metropole

Buenos Aires hat viel Interessantes zu bieten: den urigen Flohmarkt in San Telmo, den Friedhof La Recoleta mit seinen Marmortempeln, das Teatro ColĂłn, den Obelisco, die Casa Rosada auf der Plaza de Mayo, den Gaucho Markt oder den botanischen Garten. FabiĂĄn gibt wertvolle Tipps, auch wenn man keine Tangotour gebucht hat oder diese schon vorbei ist. Man will ja danach gerne noch lĂ€nger bleiben …

AusflĂŒge in andere Teile Argentiniens

FabiĂĄn Acosta berĂ€t seine GĂ€ste ebenso bei Interesse an AusflĂŒgen nach IguazĂș, Salta oder Patagonien. Argentinien ist ja nicht nur Buenos Aires und Tango, sondern gilt auch als eines der schönsten ReiselĂ€nder der Welt!

Spanisch lernen 

Spanisch ist leicht zu lernen und in Buenos Aires gibt es gute Sprachschulen. Warum also nicht Tango und Spanisch kombinieren? Das argentinische Spanisch unterscheidet sich deutlich von der europĂ€ischen Variante. Es ist mit vielen italienischen Wörtern und AusdrĂŒcken aus dem Lunfardo, dem Dialekt der Bewohner von Buenos Aires, angereichert. Schon deshalb lohnt es sich, vor Ort zu lernen! Der Unterricht kann flexibel an den Reiseplan wĂ€hrend der Tangotour angepasst werden, oder man gestaltet seinen Aufenthalt nach eigenem Zeitplan.

Hotel, Hostal, GĂ€stehaus oder Pension?

In Argentinien bezeichnet man ein Haus wie das Apassionata Tango als Hostal. Damit ist eine Mischung aus Hotel und GĂ€stehaus oder Pension gemeint. Der Unterschied ist, dass ein Hostal individueller gefĂŒhrt wird und die GĂ€ste persönlich betreut werden. DafĂŒr ist es kein Hotel im klassischen Sinn ­– beispielsweise gibt es keine rund um die Uhr besetzte Rezeption. Die GĂ€ste bekommen einen SchlĂŒssel und können so auch erst im Morgengrauen heimkehren. Die Zimmer sind ĂŒbrigens auch lĂ€ngerfristig zu vermieten, eben wie in einer Pension.

Individuell gestaltete Zimmer

Alle Hotelzimmer des Apassionata sind unterschiedlich eingerichtet, aber jedes einzelne strahlt viel Tango-AtmosphĂ€re aus. Manche RĂ€ume haben zwei Stockwerke, wobei die Schlaf-Etage ĂŒber eine interne Treppe zu erreichen ist.

Den HotelgĂ€sten stehen 8 liebevoll dekorierte Themenzimmer in verschiedenen GrĂ¶ĂŸen und Preislagen zur Auswahl: das stilvolle Carlos Gardel, die gemĂŒtliche TanguerĂ­a, das authentische San Telmo, das elegante Evita, die urige Tango Bar, das bunte La Boca, das friedliche Tango Zen und oben auf der Sonnenterrasse das lĂ€ndliche Estancia.

Gut zu wissen: Zwei der Zimmer haben kein Fenster direkt nach draußen, sondern zum luftigen Tanzsaal, der seinerseits Außenfenster hat. DafĂŒr sind diese Zimmer besonders ruhig. Zwei andere Zimmer teilen sich ein Bad, bei einem weiteren liegt das Bad im Gang. All das ist in historischen StadthĂ€usern von Buenos Aires ĂŒblich, deshalb sollte man sich vorher erkundigen, was das jeweilige Zimmer bietet. Es ist fĂŒr jeden Geschmack etwas dabei!

Preise: Zimmer mit FrĂŒhstĂŒck ab 60 Euro pro Nacht, je nach Saison. Bitte Zeitraum, Zimmertyp und auf Wunsch Tangotour anfragen.

Services des Apassionata Tango Hotel im Überblick

  • FrĂŒhstĂŒcks-Buffett bis 11 Uhr
  • Gratis W-LAN auf allen Zimmern
  • Privater Safe
  • Persönliche Betreuung
  • Ticket Reservierungen
  • Persönlicher Flughafen-Transfer
  • Gratis GepĂ€ckaufbewahrung
  • Tango Touren in der Gruppe
  • Spezielle Tango Touren fĂŒr Alleinreisende
  • Eigener Tango Salon
  • Privatstunden fĂŒr Tango und argentinische Folklore
  • Vermittlung von TaxitĂ€nzern
  • Aktuelle Infos zu Milongas, Livemusik etc.
  • Polo Experience Tag
  • Tigre Delta Abenteuer
  • Tango Relax Massagen
  • WĂ€scheservice

Die Tango Szene: Wie Phönix aus der Asche

Argentinien hatte wĂ€hrend der Pandemie den lĂ€ngsten Lockdown der Welt. Das Leben ist seither fĂŒr die Menschen in Buenos Aires noch hĂ€rter geworden. Einerseits ist die Metropole voller Energie und neuer Lebensfreude, andererseits ist die Armut grĂ¶ĂŸer geworden. Es gibt mehr Arbeits- und Obdachlose, außerdem eine extreme Inflation. Touristen aus Europa profitieren davon und können gĂŒnstig leben, doch die Kehrseite der Medaille ist ĂŒberall sichtbar.

Die Tangowelt ist neu erwacht

Seit Anfang 2022 ist die Tangoszene in Buenos Aires regelrecht aufgeblĂŒht und hat sich neu erfunden. Viele neue Milongas haben eröffnet, wĂ€hrend manche der altbewĂ€hrten geschlossen blieben. Die TanzflĂ€chen sind voll, neue Orchester wurden gegrĂŒndet und haben CDs aufgenommen. Überall gibt es Livemusik und Tanzshows. Eine weitere Neuheit ist das Electro Tango Festival, das nun jedes Jahr stattfinden soll. Auf den Milongas kann man den harten Alltag fĂŒr einen Abend komplett vergessen. Vielleicht ist das der Grund fĂŒr die neu erwachte Tanzlust?

Neubeginn des Hotelbetriebs

FĂŒr alle Hotels in Buenos Aires waren die letzten zwei Jahre sehr schwer, denn es gab keinerlei Tourismus mehr. Viele HĂ€user mussten schließen oder sahen ihre Existenz bedroht. Auch das Apassionata Tango hatte entsprechend Schwierigkeiten. FabiĂĄn Acosta vermietete unter Anderem seine Zimmer gĂŒnstig an KĂŒnstler-Kollegen, die sich ihre Wohnungen nicht mehr leisten konnten.

Seit FrĂŒhjahr dieses Jahres geht es jedoch aufwĂ€rts. Die Touristen und TangotĂ€nzer kommen wieder. Das Apassionata Tango Hotel wurde frisch renoviert und freut sich nun auf neue GĂ€ste!

Video-Rundgang durch das Hotel mit FabiĂĄn Acosta

Kontakt zum Apassionata Tango Hotel

Momentan ist die Website des Apassionata Tango noch nicht wieder aktiviert, denn professionelle Pflege und Servermiete sind natĂŒrlich auch mit Kosten verbunden. Aber es gibt eine Facebook Seite mit vielen Fotos und Infos. Kontaktieren kann man FabiĂĄn Acosta per Facebook-Messenger, Email oder WhatsApp, gerne auch auf Deutsch.

Email: acostango@hotmail.com
Mobil und Whatsapp: +54 9 11 6684-6512
Adresse: Apassionata Tango Hotel, Pasco 272, C1081 Congreso, Buenos Aires, Argentinien

***

Fotos: FabiĂĄn Acosta/Apassionata Tango Hotel, Karin LĂŒders

***

Weitere Tango Hotels sollen in lockerer Folge auf diesem Blog vorgestellt werden.

***

Teile diesen Artikel und folge uns auf den Social Media!

Ähnliche BeitrĂ€ge