banner-shop-youtango

Tangoschuhe

Unsere Kollektion verfolgt vor allem ein Ziel: dass Tangoschuhe schön aussehen, sich beim Tanzen schön anfühlen und schön machen sollen. Der You Tango Online Store ist die Website deiner Wahl für eine exklusive Auswahl an schönen Tanzschuhen – handgefertigt nach professioneller Schuhmacher-Tradition und in höchster Qualität. Unser Anspruch ist es, das beste Sortiment, die beste Qualität und den besten Service zu bieten. Wir möchten dafür sorgen, dass das Einkaufen im You Tango Store Freude macht! Genieße unser Angebot ganz entspannt und nimm dir Zeit, ein schönes Paar Tango Schuhe zum Tanzen auszuwählen.

Filter

Es werden alle 12 Ergebnisse angezeigt

Leitfaden für Tangoschuhe

Was muss ich wissen, um das richtige Modell zu finden? 

Erst in den letzten 20 Jahren ist ein besonderer Typ Tanzschuhe für Damen so beliebt geworden, dass er nun als typisch für Tango Argentino gilt: vorne offene Sandalen mit zarten Riemchen, hohen, schmalen Absätzen und glatten Ledersohlen. Es war jedoch nicht immer so, dass Frauen auf acht Zentimeter hohen High Heels die Tanzfläche betraten.

Tangoschuhe im Wandel der Mode

Wenn man nur wenige Jahrzehnte zurückschaut, war ein typischer Tangoschuh für Damen vorn geschlossen und hatte zwischen vier und sechs Zentimeter hohe, eher breite Absätze, ähnlich einem Flamencoschuh.

Hohe Absätze und Sandalen-Form sind aber nicht nur eine Frage der Mode. Das Gewicht liegt beim Tango Argentino auf dem vorderen Teil der Füße. Es hat sich herausgestellt, dass ein hoher Absatz die Tanzhaltung der Frau unterstützen kann. Auch die tango-typischen Drehungen auf dem Ballen fallen dadurch leichter.

Eine offene Zehenpartie hat ebenfalls ihre Vorteile: Die Zehen werden nicht eingeengt und können sich spreizen, was eine gute Bodenhaftung und einen sicheren Stand ermöglicht.

Offene Tanzschuhe mit Riemchen und Absatz in silber
Offene Tanzschuhe mit Riemchen und Absatz in silber

Bei den Herren sind die Tango Tanzschuhe meist eher klassisch. Schwarz, braun und grau sind beliebte Farben, meist in Leder oder weichem Wildleder. Zweifarbige Modelle in der Kombination von schwarz und weiß, im Budapester Stil oder in Lackleder verkörpern den eleganten Dandy. Es gibt aber auch modische Modelle im Sneaker-Look, die mit bunten Farbakzenten für Abwechslung sorgen.

Hier findet ihr eine umfassende Beschreibung von Tanzschuhen für Damen und Herren, auch Führende und Folgende oder Leader und Follower genannt.

Die Struktur von Tangoschuhen

Wer ein Paar Tanzschuhe kauft, investiert in die Ausrüstung für sein liebstes Hobby oder sogar seinen Beruf. Daher sollte man ein paar Minuten darauf verwenden, zu erfahren, was solch ein Schuhmodell ausmacht.

Alle Schuhe haben vier Komponenten:

  1. Das Obermaterial (Schaft)
  2. Die Einlegesohle (Brandsohle)
  3. Die Laufsohle
  4. Der Absatz

Der Absatz ist mit Kleber und Nägeln an der Laufsohle befestigt. Zwischen Einlegesohle und Laufsohle befindet sich zur Unterstützung die Gelenkfeder (ein Stück Metall). Die Gelenkfeder ist bei Tangoschuhen kürzer als bei Sportschuhen, um zusätzliche Flexibilität zu gewährleisten.

Schuhmacher-Werkzeuge für handgefertigte Tanzschuhe aus Leder
Schuhmacher-Werkzeuge für handgefertigte Tanzschuhe aus Leder

Normalerweise befindet sich eine Polsterung auf der Oberseite der Einlegesohle – aber für Tangoschuhe ist diese Polsterung dicker als für Straßenschuhe, um zusätzlichen Komfort zu bieten. Die Einlegesohle wird mit Gummikleber an der Laufsohle befestigt – bei Tanzschuhen wird sie jedoch durch Nägel zusätzlich verstärkt, um die strukturelle Stabilität zu gewährleisten.

Gute Tanzschuhe kaufen

Das richtige Schuhmodell für den Tangotanz zu kaufen ist ebenso eine Wissenschaft wie eine Kunstform. Folgende Tipps können dabei helfen:

  • Es versteht sich von selbst, dass deine Tanzschuhe die richtige Größe haben sollten. Stelle sicher, dass deine Füße bei der Anprobe nicht geschwollen sind.
  • Bevor du kaufst, überzeuge dich, dass die Tangoschuhe ausbalanciert sind – du wirst oft nur auf einem Bein stehen, also teste jeden Schuh einzeln, indem du abwechselnd auf dem linken und rechten Bein stehst und herausfindest, ob du dich immer noch sicher und geerdet fühlst.
  • Modelle für Damen (Follower) solltest du testen, indem du rückwärts gehst. So wirst du sie die meiste Zeit benutzen!
  • Ein weiterer Test ist das Drehen – stelle sicher, dass die Tanzschuhe gut halten.
  • Es gibt verschiedene Höhen für die Absätze. Generell sollten Anfängerinnen mit einer niedrigeren Höhe beginnen (5-7 cm). Ein ganz flacher Absatz ist nicht hilfreich, da er die tango-typische Körperhaltung nicht unterstützt.
  • Die Schuhe sollten eng anliegen, ohne die Durchblutung zu stören oder gar Krämpfe zu verursachen (was mit zu hohen Absätzen passieren kann).
  • Der wichtigste Test ist, sicherzustellen, dass dein Fuß im Schuh nicht rutscht und genügend Halt hat.
  • Die Sohle sollte aus einem Material bestehen, das ein leichtes Drehen ermöglicht – zu viel Druck, insbesondere auf den Gelenken, kann zu Verletzungen führen.
  • Normale Straßenschuhe sind nicht geeignet. Daher sollten möglichst von Anfang an richtige Tangoschuhe für die Tanzschule, zum Üben und auf der Milonga verwendet werden.
  • Zu Anfang können beim Unterricht Tanzschuhe mit geschlossener Zehenpartie für einen besseren Schutz sinnvoll sein.
  • Du solltest einen Schuhbeutel oder eine große Tasche benutzen, um die Tangoschuhe bequem zu tragen und zu schützen.
  • Einlegesohlen können verwendet werden, wenn dein Schuh etwas zu groß ist oder um mehr Komfort und Sprungkraft zu bieten. Es gibt z. B. sehr gute selbstklebende Ballen-Polster aus Silikon.
  • Tangoschuhe sind normalerweise entweder aus Leder oder Wildleder. Leder neigt dazu, fester zu sein, Wildleder ist flexibler. Auch Stoffe finden als Obermaterial Verwendung.
  • Der Absatz muss sich rechtwinklig unter der Ferse des Schuhs befinden.
  • Bei höheren Absätzen neigt man dazu, im Schuh nach vorne zu rutschen, so dass eine gute Polsterung des Ballens und der Zehen vorhanden sein sollte.

Eigenschaften von Damen und Herren Tangoschuhen

Tango ist eine emotionale und intuitive Musik. Das bedeutet, dass für Tangotänzer eine mühelose Bewegung über den Boden entscheidend ist, um eine gute Verbindung zur Musik herzustellen und auf die Bewegungen des Partners zu reagieren. Als der Tango erstmals aus den Arbeitervierteln von Buenos Aires und Montevideo herauskam und sowohl in Argentinien als auch im Rest der Welt die Salons der gehobenen Klasse erreichte, bevorzugten die Tangotänzer eine weichere Art von Schuhen, die sich schließlich zu speziell gefertigten Tanzschuhen entwickelten und perfekt dafür geeignet waren, die Tangomusik in Tanz umzusetzen.

Großer Auftritt: schwarzer Herren Tanzschuh aus Lack Leder
Großer Auftritt: schwarzer Herren Tanzschuh aus Lack Leder

Anfänger in der Welt des argentinischen Tango sollten sicherstellen, dass ihre Tangoschuhe bequem sind und Schutz bieten. Wichtig ist, sich beim Lernen, Üben und beim „social Dancing“ ohne Mühe auf der Tanzfläche zu bewegen zu können. Die Wahl des richtigen Schuhwerks ist entscheidend, um ein Bewusstsein dafür zu bekommen, wie euer Körper mit dem Boden interagiert. Gute Tangoschuhe unterstützen euch dabei, die richtige Körperhaltung zu erreichen und die Kraft, das Gleichgewicht und das Selbstvertrauen zu entwickeln, die für einen harmonischen Paartanz nötig sind. Wer schon einige Zeit seinem Hobby nachgeht, legt sich nach und nach die passende „Ausrüstung” zu: Geeignete Tanzkleidung, die nicht einengt, ist empfehlenswert, aber gute Tanzschuhe sind unentbehrlich für eine entspannte, die Gelenke schonende Ausführung der typischen Bewegungen.

Tangoschuhe für Damen sind für ihre hohen Absätze bekannt, die bis zu 10 cm erreichen können. Für den Anfang wird aber meist empfohlen, sich an Tanzschuhe zu halten, die etwas „näher am Boden” sind. Es hilft, das nötige Selbstvertrauen zu gewinnen, um bei schnellen Bewegungen und aufwändigen Figuren eine stabile Körperachse einzuhalten. 5 bis 7 Zentimeter sind hier eine gute Wahl.

Zum stundenlangen Üben oder auch für den Tanz in der Leader-Rolle gibt es als Alternative sehr bequeme geschlossene Damen-Tangoschuhe in Sneaker-Form. Sie haben meist Absätze von 3 bis 5 Zentimetern.

Wenn die Grundlagen einmal erlernt sind, werden Frauen ermutigt, auf Tanzschuhe mit höheren Absätzen zu wechseln, da diese es ermöglichen, das Gewicht mehr auf den Ballen zu verlagern. Dadurch lassen sich die tango-typischen Drehungen (Pivots) noch leichter ausführen.

Und natürlich ist eins der wichtigsten Dinge, die bei der Auswahl eines Schuhmodells berücksichtigt werden sollten: Man muss sich darin wohl fühlen! Der Schuh soll nicht so eng sein, dass er Druckstellen oder Blasen verursacht. Aber es ist auch nicht ratsam, in zu losem Schuhwerk zu üben. Sowohl Männer als auch Frauen werden die meiste Zeit nah am Boden tanzen und ihr Gleichgewicht auf dem Ballen halten.

Manufaktur in Buenos Aires: Offene und geschlossene Tanzschuhe
Manufaktur in Buenos Aires: Offene und geschlossene Tanzschuhe

Die meisten Tangoschuhe werden aus gutem Grund in Handarbeit hergestellt. Richtige Tanzschuhe zu tragen, die flexibel genug sind, um auch kleinere Bewegungen und Drehungen zu unterstützen, ist entscheidend für ein angenehmes Gefühl beim Tangotanz. Schuhe mit Glattleder-Sohlen sind in der Regel fester, aber rutschiger auf dem Boden, während Wildleder-Sohlen mehr Griff und Flexibilität bieten, aber auch mehr Pflege brauchen.

Damen Tangoschuhe

Die Unterschiede zwischen normalen Straßenschuhen und Tango-Tanzschuhen sind bei Frauen natürlich viel stärker als bei Männern. Dies betrifft sowohl das Aussehen als auch die Konstruktion. Tango ist bekannt als ein sehr eleganter Tanz und viele Tänzerinnen tragen gerne extravagante und stylische Schuhmodelle, die den Anforderungen ihres Tanzes entsprechen. Sie sollen außerdem zur Tangomode oder zu einem bestimmten Kleid passen. Am Abend tragen viele Frauen gerne Schuhe in silber oder gold, da diese Farben zu fast allem passen und an den Beinen der Trägerin wie wertvoller Schmuck aussehen.

Tänzerinnen müssen besonders auf die Erhaltung der Gesundheit ihrer Füße achten, denn ihre Bewegungen belasten Fersen und Fußballen, wenn sie Drehungen ausführen oder zahlreiche kraftvolle Schritte in schneller Folge ausführen. Wenn eine Tänzerin anfängt, hierbei Schmerzen zu bekommen oder bestehende Probleme sich verschlimmern, sollte sie sich an einen Arzt oder Spezialisten wenden, um geeignete Tanzschuhe auszuwählen.

Tangoschuhe für Damen unterscheiden sich durch folgende Merkmale:

Passform: Die Form ist das Hauptmerkmal, das den Schuh bestimmt. Sie richtet sich nach dem verwendeten Leisten. Es gibt drei Grundformen (schlank, mittel und großzügig). Passform und Größe sind die wichtigsten Kriterien, um das Modell zu finden, das am besten geeignet ist.

Größe: Die Damen-Schuhgrößen bewegen sich in der Regel zwischen 35 und 42 in Europa und Lateinamerika, zwischen 5 und 11 in den USA und zwischen 3 und 9 in Großbritannien.

Sohle: Sohlen von Damen Tangoschuhen müssen dünn, aber stark sein. Die Sohle sollte im vorderen Bereich glatt sein (Leder oder Wildleder), damit man gut drehen kann, während der Bogen, der Ferse und Zehen verbindet, festen Halt bieten und dennoch flexibel sein muss.

Gelenkfeder: Um die Absätze deiner Schuhe stabil zu halten und den Beinen beim Gehen Stabilität zu verleihen, wird eine etwa zehn Zentimeter lange und ein bis zwei Zentimeter breite Stahlfeder in einen Hohlraum zwischen Fersen- und Ballenbereich eingebaut.

Hinterkappe (Fersenkappe): Die Ferse kann sowohl geschlossen als auch offen (Slingback) sein. Anfängerinnen wird empfohlen, Modelle mit geschlossener Ferse zu tragen, da man damit einen besseren Halt hat.

Absatz: Der Absatz des Damen Tangoschuhs muss sehr stabil sein, und er muss gut mit der Fersenkappe verbunden sein. Absätze, die Zeichen von Flexibilität zeigen, sollten vermieden werden.

Absatzposition: Es ist sehr wichtig, dass sich der Absatz in der rechten Mitte der Ferse befindet, damit die Tänzerin ihr Gewicht gleichmäßig zwischen der Ferse und dem Ballen verteilen kann. Wenn das Gewicht in irgendeiner Weise mehr nach vorne, hinten, links oder rechts verteilt wird, erhöht sich für die Tänzerin die Wahrscheinlichkeit einer Verletzung.

Absatzhöhe: Die Gesamthöhe des Absatzes wird vom Boden bis zu dem Punkt gemessen, wo die Innensohle auf die Oberseite des Absatzes trifft. Die Absatzhöhen von Damen-Tangoschuhen beginnen in der Regel bei 5 cm, jedoch werden die meisten modernen Tangoschuhe mit 7, 8 oder 9 cm Höhe hergestellt.

Vorderkappe: Die meisten Damen Tangoschuhe sind vorne offen, aber für die ersten Unterrichtsstunden wird empfohlen, mit einer geschlossenen Vorderkappe zu beginnen, um die Wahrscheinlichkeit einer Verletzung zu verringern. Der Schuh sollte an den Zehen gut anliegen, aber nicht zu fest sein. Die Zehen sollten nicht zusammengedrückt werden und in ihrer natürlichen Position bleiben können.

Komfort: Tangoschuhe müssen bequem sein, aber sie müssen auch sicheren Halt bieten, denn der Tango kann die Tänzer in viele schnelle Bewegungen und Drehungen führen. Je dicker die Polsterung im vorderen Bereich, desto bequemer ist der Schuh. Manche Tänzerinnen möchten aber lieber den Boden unmittelbar spüren und verzichten daher auf dicke Polster. Lederschuhe bieten mehr Halt, aber manche bevorzugen Wildlederschuhe, weil sie komfortabler sind.

Damenschuhe in schwarz und silber mit hohem Absatz
Damenschuhe in schwarz und silber mit hohem Absatz

Im You Tango Store findest du:

  • Tanzschuhe und Tangoschuhe
  • klassische Farben wie schwarz und silber
  • eine große Auswahl an Farben und Designs
  • Tanzschuhe offen & geschlossen
  • passende Modelle für jeden Fuß
  • Damenschuhe und Herrenschuhe
  • Tanzschuhe mit Sohlen aus Leder oder Wildleder
  • die richtigen Kleider zum Tanzen
  • Taschen, Schuhbeutel und Accessoires

Herren Tango Schuhe

Die Unterschiede zwischen normalen Straßenschuhen und Tango-Tanzschuhen für Männer sind weniger auffällig als bei denDamenschuhen.

Obwohl diese Unterschiede nicht sofort erkennbar sind, ist ihr Einfluss auf das Trage-Gefühl für Tangotänzer deutlich spürbar. Gute Tangoschuhe zu tragen bedeutet, dass sich Männer während des Trainings, auf Milongas und (die Profis unter ihnen) auch beim Showtanz wohler fühlen. Außerdem bieten sie den unmittelbaren Vorteil, eine bessere Verbindung zu ihrer Partnerin oder ihrem Partner, der Tanzfläche und der Musik zu bekommen.

Hier sind die wichtigsten Merkmale von Herren Tangoschuhen:

Passform: Damit ist die Grundform (des Leistens) gemeint, die den Schuh kennzeichnet. Diese Form ist wichtig. Während sich äußere Designs und Materialien ändern können, wird die Passform der Schuhe bestimmen, ob sie für dich geeignet sind. Traditionell gibt es wie bei den Damenschuhen eine schlanke, mittlere oder großzügige Passform.

Größe: Die Größen von Herren-Tangoschuhe decken in der Regel die Größen zwischen 39 und 46 ab (6,5-13 in den USA und 5,5-12 in Großbritannien).

Sohlen: Die Sohlen von Herrenschuhen müssen flexibel sein, was es Männern ermöglicht, so leicht zu drehen wie Frauen. Steife Sohlen sind ungeeignet, da sie die Fußstellung und Bewegungen wie das Drehen einschränken können. Außerdem müssen die Sohlen dünner als bei Straßenschuhen sein, damit der Tänzer den Boden besser spüren kann. Es ist auch wichtig, dass die Sohlen keinen Rahmen haben. So kann der Mann seine Füße „mit Gefühl“ nah an die der Partnerin stellen, ohne sie versehentlich zu berühren und womöglich eine Verletzung oder Unterbrechung des Tanzes zu verursachen. Die Sohlen können aus Glattleder (zum leichteren Gleiten über den Boden) oder Wildleder (für mehr Halt auf rutschigen Böden) hergestellt sein.

Schuhsohlen-Herstellung in Handarbeit
Schuhsohlen-Herstellung in Handarbeit

Obermaterial: Herren-Tangoschuhe sind am besten geeignet, wenn das Obermaterial weich und flexibel ist und dadurch ausdrucksvolle, elegante Bewegungen ermöglicht.

Absatz: Die Höhe des Absatzes bei Herrenschuhen kann variieren. Der Tänzer sucht sich die Absatzhöhe aus, die am besten seinen Bedürfnissen entspricht.

Komfort: Da Tangotanz energetisch und schnell ist, durchlaufen die Füße der Tänzer schon während eines einzigen Tanzes eine Menge Belastungen. Aus diesem Grund müssen Tangoschuhe für Männer bequem und leicht flexibel sein. Modelle aus Leder bieten einen stärkeren und festeren Halt, während Wildleder oder Chromleder flexibler ist und mehr Tragekomfort bietet.

Dürfen wir dir helfen, ein schönes Paar Tangoschuhe zu finden?

Scroll to Top